Mit allen Sinnen

in der Wirklichkeit

Wissenschaftler sehen beim Menschen von bis zu 13 Sinne aus.

Manche Forscher kommen sogar auf 21, wie der New Scientist berichtet –

so gibt es den Gleichgewichtssinn und den Temperatursinn.

 

Aus meiner Sicht gehen alle Wahrnehmungssysteme auf Sieben Sinne zurück, die menschliche Erfahrungen von Wirklichkeit möglich machen.

Die Fünf Sinne vermitteln körperliche Eindrücke:

riechen – frisch gebackenes Brot;

schmecken – Salz auf der Zunge;

tasten – Füße auf taunassem Gras;

hören – den Ruf der Eule;

sehen – den Mond über den Dächern.

 

Der sechste Sinn steht für Intuition, unser Erfahrungs-Wissen. Für viele ist es dort verortet, was Wissenschaftler und die chinesische Tradition als das zweite Gehirn bezeichnen: im Bauch.

 

Dem siebten Sinn werden unterschiedliche Fähigkeiten zugeschrieben. Ich sehe in ihm die Chance auf Erfahrungen, die über die eigene Person hinaus gehen und das Bewusstsein dafür schaffen, dass wir Teil eines Universums sind.

"Ich bin Leben, das leben will", sagt Albert Schweitzer, "inmitten von Leben, das leben will."

In meiner Arbeit begleite ich Menschen dabei, mit Sieben Sinnen die Wirklichkeit wahrzunehmen und einen angemessenen Ausdruck dafür zu finden.